Fr, 17. November 2017

Ocon tobt

28.08.2017 07:49

Force-India-Clash: „Perez wollte mich 2-mal töten“

Gleich zweimal schepperte es beim Großen Preis von Belgien zwischen den beiden Force-India-Piloten Sergio Perez und Esteban Ocon ganz gehört - einmal ohne, einmal mit Folgen (siehe Video oben). Weswegen Jungstar Ocon via Twitter zu einer drastischen Wortwahl griff und - zumindest indirekt - sogar von einem Mordversuch sprach.

"Ich hatte ein gutes Rennen, bis Perez versucht hat, mich zweimal zu töten", schrieb der 20-jährige Ocon emotional.

Fetzen flogen
Schon in der ersten Runde waren die beiden rosaroten Autos gefährlich nahe gekommen, hatte der 27-jährige Perez seinen jungen Teamkollegen bei Tempo 300 gegen die Mauer gedrückt. Die Boliden blieben unversehrt, beide konnten weiterfahren. In Runde 29 ging's dann weniger glimpflich aus: Wieder übersah Perez seinen Teamkollegen, wieder gerieten die beiden aneinander. Diesmal aber flogen - auch buchstäblich - die Fetzen. Bei Perez musste der rechte Hinterreifen dran glauben, bei Ocon der linke Frontflügel. Das Safety-Car musste auf die Strecke.

Ocon kriegte sich nach dem Rennen kaum ein. "Wir begeben uns zweimal unnötig in Lebensgefahr, ich verstehe es nicht", zitiert die "Bild" den Franzosen: "Er (Perez, Anm.) wird demnächst Vater und weiß nicht, ob er sterben will." So weit ist's dann glücklicherweise doch nicht gekommen.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden