Mi, 23. Mai 2018

Schock für Anna W.

28.08.2017 07:29

927 € Pension: Jetzt zu "reich" für Ermäßigungen!

Diese Pensionserhöhung brachte für die 69-jährige Anna W. vor allem eines: weniger Geld! Zwar bekommt die Rentnerin aus Wien jetzt mehr aufs Konto, doch für den Mobilpass, der sozial Schwächere unterstützt, ist sie mit plötzlich 926, 86 Euro pro Monat zu "reich". Alle Ermäßigungen - von den Wiener Linien über Bäder bis zu den Büchereien - fallen mit einem Schlag weg.

Im Jahr 2012 war Anna W. für die Stadt Wien noch arm genug. Sie erhielt 870,69 Pension und damit den Mobilpass. Der hat viele Vorteile: Er berechtigt laut dem Fonds Soziales Wien zum Einkauf in den Sozialmärkten bzw. Vinzimarkt in Wien, zu ermäßigter Monatskarte und Halbpreisfahrscheinen bei den Wiener Linien, zu günstigeren Jahreskarten bei den Büchereien Wien sowie Bädern und vielem mehr.

"Was ich jetzt verliere, macht aber viel mehr aus als die Pensionserhöhung", so die Rentnerin. "Wenn ich jetzt von der Politik höre, dass man sich holen soll, was einem zusteht, verstehe ich die Welt nicht mehr. Man wird zu einem Bittsteller degradiert! Alles in allem bleibt ein ungutes Gefühl der Verunsicherung."

Büro von Frauenberger verweist auf Beschluss
Im Büro von Sozialsprecherin Sandra Frauenberger (SPÖ) verweist man emotionslos auf einen "Gemeinderats-Beschluss vom 28. März 2008" in dem geregelt wird, wer den Mobilpass erhält (etwa Mindestsicherungsbezieher) und wer nicht (Rentner mit einer Pension, die über 889,84 Euro liegt). Zusatz: "Der Stadt Wien ist diese Problematik bewusst, und man arbeitet intensiv an einer Lösung." Wie die aussieht? Die Stadträtin schweigt dazu.

Michael Pommer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden