Sa, 18. November 2017

Dank Alabas Hilfe

26.08.2017 13:01

Nach Mobbing bei Real: ÖFB-Jungstar bei Bayern

Als der jetzt 16-jährige Flavius Daniliuc in den Nachwuchs von Real Madrid wechselte, war die Hoffnung auf eine Profikarriere groß. Das Kapitel Madrid wurde aber für den jungen Österreicher zu einem Albtraum. Er wurde von einem älteren Spielen gemobbt und geschlagen. Eine Begegnung mit ÖFB-Star Alaba veränderte alles.

2013 lernten Daniliuc und David Alaba einander in Wien kennen. Seitdem pflegen die beiden einen engen Kontakt. Alaba war dann auch dafür verantwortlich, dass der Kontakt zwischen Daniliuc und den Verantwortlichen der Bayern zustande kam.

Im Januar 2015 wechselte der ÖFB-Jungstar dann in den Nachwuchs der Bayern. Vergangenen Dienstag dann das nächste Highlight. Daniliuc durfte erstmals bei den Profis des deutschen Rekordmeisters mittrainieren und stand gemeinsam mit David Alaba auf dem Trainingsplatz. Dieser lobte den 16-Jährigen hinterher. "Ich bin sehr stolz. Er ist ein super Junge, hat das sehr gut gemacht", sagte Alaba zur "Bild"-Zeitung.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden