Sa, 26. Mai 2018

ÖAMTC-Gratis-Kurse

25.08.2017 16:29

„E-Bike-Fahren ist anders“

Der ÖAMTC bietet im September für seine Mitglieder an den Stützpunkten in Steyr, Urfahr, Braunau und Perg kostenlose E-Bike-Trainings an. Laut Verkehrssicherheitsexpertin Petra Riener werden Gewicht, Geschwindigkeit und der dadurch verlängerte Bremsweg von E-Bike-Fahrern oft unterschätzt.

"Krone": Waren es die zunehmenden Unfallzahlen, die Sie dazu bewogen haben, jetzt auch E-Bike-Trainings anzubieten?
Petra Riener: Ja - es hat sich gezeigt, dass Fahren mit E-Bikes gerade für Neueinsteiger nicht ungefährlich ist.

"Krone": Womit haben Um- bzw. Neueinsteiger Probleme?
Riener: Gewicht und Geschwindigkeit der E-Bikes sind höher als bei herkömmlichen Fahrrädern. Dadurch vergrößert sich automatisch der Bremsweg, das wird häufig unterschätzt.

"Krone": Das erste Training fand am Donnerstag in Ried statt.
Riener: Es war innerhalb von nur zwei Tagen ausgebucht und ein voller Erfolg.

"Krone": Wie schaut eine derartige Schulung im Detail aus?
Riener: Sie dauert insgesamt drei Stunden - eine Stunde Theorie und zwei Stunden Praxis. Im Theorieteil werden die Vor- und Nachteile von E-Bikes besprochen, das Laden des Akkus erklärt und es werden rechtliche Grundlagen vermittelt.

"Krone": Und im Praxisteil?
Riener: Hier wird ein Slalom-Parcours bewältigt, es gibt abwechselnd Bremsübungen mit der Vorder- und Hinterbremse, auch wird das Abbiegen mit einer Hand am Lenkrad geübt, gezeigt, welcher Winkel günstig ist und wie ich richtig ausweiche. Erklärt werden aber auch die Schaltung, die Kette, die Bremsanlage und wie man das Display sinnvoll einstellt.

"Krone": In welcher Gruppengröße finden diese Trainings statt?
Riener: Es nehmen maximal 10 Personen teil, damit wir auf jeden individuell eingehen können.

"Krone": Muss man zu dem Kurs ein Fahrrad mitnehmen und was kostet die Teilnahme?
Riener: Wir stellen sowohl E-Bikes als auch Helme zu Verfügung. Für ÖAMTC-Mitglieder sind die Trainings gratis.

Interview: Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden