Do, 24. Mai 2018

Hinweise erbeten

25.08.2017 14:11

Karlau-Häftling (46) auf der Flucht - Fahndung

Er hatte Haftausgang - und kehrte nicht in die Justizanstalt Graz-Karlau zurück: Die steirische Polizei fahndet nach einem zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilten Betrüger - der 46-Jährige hält sich vermutlich noch in Österreich auf. Die Exekutive bittet daher die Bevölkerung um Mithilfe.

Der 46-Jährige, der wegen zahlreicher Betrugsdelikte zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden ist, kehrte am 15. Juli von einem Haftausgang nicht zurück. Die Ermittler gehen davon aus, dass sich der Mann noch in Österreich - vermutlich sogar in der Steiermark - befindet. Er dürfte zu Fuß oder mit einem Fahrrad unterwegs sein.

Es handle sich bei dem Mann um einen Wirtschaftsverbrecher. "Er ist nicht gefährlich", betonte Anstaltsleiter Josef Mock gegenüber der APA. Der 46-jährige Mann sitzt seit Februar 2016 wegen Betrugs im Gefängnis und hätte 2019 entlassen werden sollen. Es handelt sich um seine erste Haft.

Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete am Freitag die Veröffentlichung von Fahndungsfotos an.

Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Steiermark unter der Telefonnummer 059/133-60-3333 erbeten.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden