So, 27. Mai 2018

Keinen Arzt gerufen

25.08.2017 09:37

Seniorin stirbt nach Sturz in Pflegeheim - Anzeige

Ein Unfall und der spätere Tod einer 82-jährigen Pflegeheimbewohnerin ist zum Fall für die Staatsanwaltschaft Graz geworden: Die Grazerin war Ende Juli aus ihrem Rollstuhl gefallen und wurde am Kopf verletzt. Eine Pflegerin rief aber nicht sofort einen Arzt. Zwei Tage später hatte sich der Zustand der Frau derart verschlechtert, dass sie ins Spital gebracht wurde und dort wenig später verstarb.

Der Unfall hatte sich bereits am 25. Juli ereignet, wie die Landespolizeidirektion Steiermark am Freitag mitteilte. Die 82-Jährige schlug bei einem Sturz mit dem Kopf auf, wobei ihre Verletzungen deutlich sichtbar waren. Anstatt sofort einen Arzt zu holen, ordnete die 54-jährige Angestellte des Pflegeheims eine intensivere Beobachtung der Bewohnerin an.

Zustand der Pensionistin verschlechterte sich
Doch der Gesundheitszustand der Pensionistin verschlechterte sich bis zum Abend des 26. Juli. Die Pflegerin veranlasste daher eine noch bessere Überwachung und die Zufuhr von Sauerstoff. Als sich der Zustand der 82-Jährigen am 27. Juli in der Früh weiter verschlechtert hatte, ließ eine andere Pflegerin die Grazerin ins LKH Graz bringen. Dort erlag die Frau noch am Vormittag ihren Verletzungen.

Die Polizei hat nach Abschluss ihrer Ermittlungen eine Anzeige gegen die 54-Jährige bei der Staatsanwaltschaft Graz vorgelegt. Sie könnte am Tod der Patientin mit schuld sein, weil sie nicht schon früher einen Arzt gerufen hat, hieß es.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden