Di, 21. November 2017

Finanzielle Probleme

24.08.2017 14:05

Haftbefehl gegen Ex-Real-Star Roberto Carlos

Roberto Carlos, einst Weltklasse-Verteidiger bei Real Madrid, hat Ärger mit der Justiz. Wegen fehlender Unterhaltszahlungen droht dem Weltmeister von 2002 ein juristisches Nachspiel. Zuletzt gab der 44-Jährige an, in finanziellen Schwierigkeiten zu stecken.

Trotzdem wurde nun von einem Gericht in Rio de Janeiro ein Haftbefehl gegen Carlos erlassen. Nach Ansicht des Gerichts hat er die Unterhaltspflicht für eines seiner außerehelichen Kinder verletzt.

Roberto Carlos, der mit Real Madrid unter anderem dreimal die Champions League gewinnen konnte, hat insgesamt neun Kinder. Davon stammen zwei Töchter aus seiner jetzigen Ehe, drei Kinder aus erster Ehe und vier aus außerehelichen Beziehungen.

Über 16.000-Euro-Rückstand
Als Botschafter für seinen ehemaligen Klub Real Madrid ist der frühere Verteidiger mit dem harten Schuss weltweit unterwegs. Ihm wird nun die Verletzung der Unterhaltspflicht vorgeworfen. Es handelt sich um einen Rückstand von 16.400 Euro.

Medienberichten zufolge soll Carlos gegenüber der Mutter seines Kindes angegeben haben, in finanziellen Schwierigkeiten zu stecken. Die zuständige Richterin sah dies jedoch nicht als ausreichende Begründung für die Unterhaltsverletzung an. Wenn der Ex-Kicker die Unterhaltsschuld nicht begleicht, droht ihm eine dreimonatige Haftstrafe.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden