Di, 22. Mai 2018

Kampf-Showdown

24.08.2017 10:32

McGregor: "Mayweather übersteht keine zwei Runden"

Boxer Floyd Mayweather und Mixed-Martial-Arts-Kämpfer Conor McGregor haben sich auf der letzten Pressekonferenz vor dem mit Spannung erwarteten Kampf von ihrer eher zurückhaltenden Seite präsentiert. Waren Beleidigungen und obszöne Gesten bei vorangegangenen Veranstaltungen an der Tagesordnung, so hatte der Auftritt der beiden Kontrahenten am Mittwoch in Las Vegas mehr Professionalität zu bieten. Und doch hatten es einige Aussagen in sich ...

"Ich und mein Team hatten eine ausgezeichnete Vorbereitung", erklärte der 29-jährige Ire McGregor. "Wir sind bereit für zwölf dreiminütige Runden. (...) Ich glaube jedoch, dass er keine zwei Runden überstehen wird. Ich glaube, ich habe die Möglichkeit, es schon in der ersten Runde zu beenden. (...) Er ist nicht auf meinem Niveau."

Mayweather, der am Samstag trotz fast zweijähriger Kampfpause als Favorit in den Ring steigen wird, ging nicht direkt auf die Aussagen McGregors ein. Der 40-jährige US-Amerikaner wies jedoch darauf hin, dass seine Bilanz von 49 Siegen in 49 Kämpfen über einen Zeitraum von 21 Jahren für sich spreche.

Als Kämpfer geboren
"Ich wurde als Kämpfer geboren, und ich werde als Kämpfer sterben", betonte Mayweather. "Conor McGregor ist ein großartiger Kämpfer und es wird keine leichte Aufgabe. (...) Er ist der Beste in dem, was er macht, und ich bin der Beste in dem, was ich mache."

Der Kampf zwischen Mayweather und McGregor steigt in der Nacht auf Sonntag in der T-Mobile Arena in Las Vegas. Der Weltergewichts-Champ aus den USA soll dafür eine Börse von 200 Millionen Dollar (169,51 Mio. Euro) kassieren, sein irischer Kontrahent immerhin noch 100 Millionen (84,75 Mio. Euro).

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Bekennt sich zum ÖFB
Barnes könnte schon gegen Schweden debütieren!
Fußball National
Welle der Entrüstung
Kiew lässt Gazprom-Logos vor CL-Finale entfernen!
Fußball International
Geschäftsführer Sport
Schmadtke soll Wolfsburg in die Erfolgsspur führen
Fußball International
Wegen Top-Talent
Mega-Zoff: Liverpool sagt Test gegen Gladbach ab!
Fußball International
Beispiellose Geste
Perus WM-Gegner setzen sich für Guerrero ein!
Fußball International
Foda hat nominiert
ÖFB-Kader: Vier Debütanten für Testspiel-Kracher
Fußball National
Dortmund vermeldet
Nun ist es fix: Favre wird Nachfolger von Stöger!
Fußball International
Derzeit bei Hannover
Bremen wieder an Martin Harnik interessiert
Fußball International

Für den Newsletter anmelden