Do, 24. Mai 2018

Route unterschätzt

23.08.2017 10:22

Dachstein: Kletterer holten per E-Mail Hilfe

Zwei Kletterer, die am Dienstagabend in Not geraten waren, haben vom Dachstein aus per E-Mail Hilfe organisiert. Das Paar hatte erst gegen 19 Uhr den Gipfel vom Hohen Dirndl erreicht und beim Abstieg keine Haken mehr gefunden. Da der Empfang am Mobiltelefon schwach war, schafften sie es lediglich, ein Email an ihre Angehörigen nach Deutschland zu schicken. Diese verständigten die Rettungskräfte.

Wie die Landespolizeidirektion Steiermark am Mittwoch mitteilte, waren der 26-jährige Deutsche und seine 29-jährige Freundin über die Kletterroute "Maixkante" aufgestiegen. Die Tour ist relativ lang, dauert fünf bis sieben Stunden. Das Paar dürfte das unterschätzt haben und schaffte es erst am Abend auf den Gipfel. Bei einbrechender Dunkelheit wollten sie sich zum Hallstätter Gletscher abseilen, doch irgendwann kamen sie nicht weiter. Sie setzten das "Not-Mail" ab. Gegen 21 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert.

Mit Wärmebildkamera gesucht
Der Hubschrauber des Innenministeriums von der Einsatzstelle Klagenfurt flog zum Dachstein und suchte mit einer Wärmebildkamera nach den beiden Kletterern. Die Besatzung des Helis fand die Vermissten schließlich auf oberösterreichischer Seite. Insgesamt 14 Bergretter stiegen daraufhin zu den Alpinisten auf und brachten sie sicher ins Tal. Gegen 2.30 Uhr war die Rettungsaktion abgeschlossen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden