Di, 21. November 2017

Nach Scherz über Ehe

23.08.2017 09:48

Sauer oder Show? Mel B verließ TV-Studio

Stinksauer oder Showeinlage? Ex-Spice-Girl Mel B hat während der live ausgestrahlten Castingshow "America's Got Talent" ihren Jurykollegen Simon Cowell mit Wasser bespritzt und kurzzeitig das Studio verlassen. Zuvor hatte der Musikproduzent einen Scherz auf Kosten der Sängerin gemacht.

Cowell meinte in der Show am Dienstagabend zur Technikpanne eines Kandidaten: "Das muss so gewesen sein wie bei Mel B's Hochzeitsnacht. Viele Erwartungen, wenig Ergebnisse."

Mitten im Satz stand die 42-jährige Sängerin auf, nahm ihren Becher und schüttete Cowell Wasser aufs Hemd. Danach verließ sie das Studio. "Mel B ist weg. Das ist eine Live-Show", meinte die verdutzte Moderatorin Tyra Banks. Später setzte sich Melanie Brown, wie Mel B bürgerlich heißt, wieder auf ihren Stuhl.

Die Britin lässt sich momentan von ihrem zweiten Ehemann, dem Filmproduzent Stephen Belafonte, scheiden. Die Musikerin hatte im März nach fast zehnjähriger Ehe die Scheidung eingereicht.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden