Sa, 26. Mai 2018

Auf offener Straße

22.08.2017 21:39

Saudi-Arabien: Bub tanzt "Macarena" - verhaftet!

In Saudi-Arabien ist ein Teenager verhaftet worden, weil er auf offener Straße zu dem Lied "Macarena" getanzt hatte. Der 14-Jährige bewegte sich auf einem Fußgängerübergang vor wartenden Autos zu der Musik und wurde dabei gefilmt. Der Song ist in dem strenggläubigen Land verboten.

Der Vorfall soll sich der Polizei zufolge in der Stadt Dschidda zugetragen haben. In dem 45-sekündigen Video ist zu sehen, wie der Teenager in Shorts und gestreiftem T-Shirt die Choreographie des Sommerhits aus dem Jahr 1990 zum Besten gibt. Das Problem daran: Das Lied ist vom Drogenkomitee des Staates verboten worden. Im Song würde man demnach Drogenkonsum befürworten.

Frau mit Minirock verhaftet
Erst im Juli hatte ein kurzes Video von einer Frau, bekleidet mit einem Minirock, für Aufregung gesorgt, weil sie bei ihrem Spaziergang durch das Dorf Uschaiger die Bekleidungsvorschriften verletzte. Die Frau wurde daraufhin verhaftet. Nach mehrstündigen Befragungen wurde das Model schließlich wieder freigelassen. Anklage wurde nicht erhoben.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden