Mo, 20. November 2017

Neues ATV-Wahlformat

22.08.2017 12:26

Sylvia Saringer bittet Politiker zum Reality-Check

Die Flut an Sendungen rund um die Nationalratswahl nimmt nicht ab: Am 13. September startet nun auch ATV ein sechsteiliges Polit-Format. Sylvia Saringer unterzieht die Spitzenkandidaten einem Reality-Check. Sie begleitet die Politiker auf Wahlkampftour, um danach im Einzelinterview deren Reden, Aussagen und Versprechen an die Bürger zu analysieren.

"Ich will den Reality-Check auf mehreren Ebenen durchführen", sagt Saringer, "was versprechen und wie verhalten sich Politiker auf ihren Wahlveranstaltungen im direkten Gespräch mit ihren Wählern? Wie nehmen die Menschen den Spitzenkandidaten wahr, wenn sie ihn persönlich erleben? Konnte eine Wahlentscheidung durch das Zusammentreffen mit dem Spitzenkandidaten verändert werden?"

Für die "ATV Aktuell"-Moderatorin ist dabei vor allem eines wichtig: "Halten die Worte des Spitzenkandidaten einem Reality-Check stand? Was ist real machbar, was sind leere Versprechen? Eine spannende Aufgabe!"

Dem noch lange nicht genug: Am 1. Oktober bittet sie dann gemeinsam mit Meinrad Knapp die Spitzenkandidaten zur großen Debatte.

Stefan Weinberger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden