Do, 24. Mai 2018

"Will so nicht sein"

22.08.2017 08:18

Chrissy Teigen: Mutige Alkoholbeichte

Chrissy Teigen ist bekannt dafür, dass sie sich kein Blatt vor den Mund nimmt. Jetzt spricht die schöne Ehefrau von Sänger John Legend ein ernstes Thema an: ihren übermäßigen Alkoholkonsum.

Chrissy Teigen gesteht, dass sie schon einige Male zu tief ins Glas geschaut hat und die Auswirkungen des Alkohols auf ihren Körper und Geist erschreckend findet. "Ich dachte immer, dass es ziemlich dumm ist, vollständig nüchtern zu werden, aber jetzt verstehe ich es", enthüllt sie im Interview mit dem "Cosmopolitan"-Magazin. "Ich will nicht diese Person sein ... ich muss mich selbst in Ordnung bringen ..."

Der Prozess sei schleichend gekommen, schildert die Ehefrau von John Legend weiter: "Ich habe, um es ganz unverblümt zu sagen, einfach zu viel getrunken. Ich hatte mich daran gewöhnt, meine Haare und mein Make-up machen zu lassen und dabei ein Glas Wein zu trinken. Dann wurde aus dem einen Glas Wein noch eins mehr vor den Award-Shows. Und dann ein paar auf den Award-Shows."

So sei es auch zu ein paar peinlichen Momenten gekommen, als sie im angetrunkenen Zustand auf Leute traf, die ihr viel bedeuten. Sie habe sich selbst "zum Affen gemacht" und ihre Freunde in unangenehme Situationen gebracht: "Es gibt einfach nichts Schlimmeres als dieses Gefühl. Man fühlt sich schrecklich. Es wirft kein gutes Licht auf mich oder John oder sonst wen ..."

Die 31-Jährige erklärt laut "Bang Showbiz" aber auch, dass es sehr schwer sei, im Showbusiness auf Alkohol zu verzichten: "Alles ist jederzeit verfügbar. Ich weiß nicht, wie es ist, auf eine Award-Show zu gehen und nicht zu trinken." Ihr gegenüber habe jedoch niemand je das Thema angeschnitten: "Sie nahmen einfach an, dass es okay war, weil ich mich am nächsten Morgen immer okay gefühlt habe." Doch in "ihrem Herzen" habe sie gefühlt, dass es nicht richtig war.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden