Do, 24. Mai 2018

Plan des neuen Chefs

22.08.2017 08:14

Sicherheitsschleusen vor Schloss Schönbrunn

Der designierte Geschäftsführer der Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsgesellschaft, Klaus Panholzer, möchte bei den Eingängen zum Schloss Sicherheitsschleusen installieren. Das System solle ähnlich funktionieren wie auf einem Flughafen, sagte er. Panholzer wird Anfang September sein Amt antreten.

"Das Sicherheitssystem, das man von den Flughäfen kennt, das wäre natürlich eine super Lösung, ist aber ganz schwierig in Schönbrunn durchzuführen, weil es so viele Eingänge gibt. Aber es wird auf lange Sicht nicht darüber hinwegführen, dass man das machen muss", sagte Panholzer auf Radio Wien. Als weiteres Vorhaben nannte er die Öffnung des südlich der Gloriette gelegenen Parkbereichs.

Panholzer folgt als Schönbrunner Schlossherr auf Franz Sattlecker, der Ende August in Pension geht. Der scheidende Geschäftsführer steht seit 1992 - lange Zeit gemeinsam mit Co-Chef Wolfgang Kippes - an der Spitze der Schönbrunn-Gesellschaft.

Sattlecker hält Maßnahme für "nicht besonders schlau"
Der aktuelle Geschäftsführer hält nicht sehr viel vom Plan seines Nachfolgers. Die Schleusen würden die Problematik nur verlagern, gab Sattlecker - der Anfang September sein Amt übergibt - zu bedenken: "Das halte ich nicht für besonders schlau." Denn vor den Schleusen würden sich Menschenschlangen bilden, die ebenfalls ein Anschlagsziel abgeben würden. Allerdings wurde in Schönbrunn sehr wohl ein Sicherheitskonzept mit Zutrittskontrollen geschmiedet. Es tritt aber nur bei speziellen Bedrohungslagen beziehungsweise ausdrücklichen Warnungen in Kraft.

Grüne kritisieren Panholzer-Bestellung
Die Bestellung Panholzers hatte zuletzt für Kritik gesorgt. Die Grünen meldeten Zweifel an seiner Kompetenz an - wobei sie etwa darauf verwiesen, dass Panholzer derzeit Geschäftsführer eines Gastro-Unternehmens ist und zuvor als Immobilienmakler tätig war. Ein Sprecher des Wirtschaftsministeriums versicherte seinerzeit jedoch, dass eine Hearing-Kommission Panholzer als geeigneten Kandidaten ausgewählt habe.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden