Sa, 26. Mai 2018

Unwetterschäden

21.08.2017 16:59

Räumtrupps auf den Spielplätzen

Die Mitarbeiter des städtischen Gartenamtes sind seit dem Sturm im Dauereinsatz, um so rasch wie möglich alle Unwetterschäden auf den Grünflächen zu beseitigen. Vor allem auf den Kinderspielplätzen und in den größeren Parks müssen viele heruntergefallene Äste eingesammelt und entsorgt werden.

22.000 Bäume stehen in der Landeshauptstadt. Der heftige Sturm hat überall Äste heruntergefegt. Man kann sich also vorstellen, wie viel Arbeit die Baumpflegetrupps noch haben. Am Montag wurden die großen Parks gereinigt.

Michael Heinl vom Gartenamt rechnet damit, dass seine Kollegen bis Ende der Woche zumindest den Großteil der Schäden behoben haben.

Am Schwierigsten gestaltet sich der Abtransport der entwurzelten Bäume. Besonders entlang der Glan liegen noch viele am Boden. Gefahr besteht durch die Bäume aber nicht. Nur darauf herumklettern sollte man nicht.

Schlimm gewütet hat der Sturm auch auf einigen Kinderspielplätzen. Diese wurden bereits am Wochenende kontrolliert und teilweise gesäubert. Bei einigen, wie etwa an der Eduard-Macheiner-Straße, musste eine vorübergehende Sperre verhängt werden. Im Gartenamt will man verständlicherweise nichts riskieren. Kein Kind soll sich verletzen.

Die Mitarbeiter des Bauhofs sind ebenfalls unterwegs. Sie kontrollieren, ob entwurzelte Bäume Straßenschäden angerichtet haben.

Manuela Kappes, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden