Di, 22. Mai 2018

Offener Brief

20.08.2017 18:57

Sportjournalisten fordern Entschuldigung von Rapid

Kein Match ohne Eklat der Rapid-Fans! Und die Klubführung schaut munter zu. Stadionverbote auf Bewährung werden ausgesprochen, was man sich gleich sparen könnte. Oder es wird behauptet, von Transparenten nichts zu wissen. Dabei wurde die Fan-Entgleisung bei der 1:2-Pleite gegen Sturm (oben im Video), wo die Journalisten in Zeiten wie diesen als Terroristen bezeichnet wurden, sogar in sozialen Medien angekündigt. Österreichs Sportjournalistenvereinigung Sports Media Austria setzt sich zur Wehr und verlangt eine öffentliche Entschuldigung vom Verein.

Der Bief von Sports Media Austria an den SK Rapid, zu Handen Herrn Präsidenten Michael Krammer, im exakten Wortlaut:

"Sehr geehrter Herr Präsident!

Kritik an einem Berufsstand, der nicht immer fehlerfrei agiert, ist wichtig und richtig. Vor allem wenn es um konstruktive Kritik auf Augenhöhe geht.

Das Zulassen eines Transparentes, noch dazu in Sozialen Medien angekündigt, beim Spiel Rapid gegen Sturm Graz am 19.8.2017, auf dem Journalisten pauschal als Terroristen bezeichnet werden, geht aber eindeutig zu weit. In Tagen, wo Terroristen Menschen in Barcelona und Turku töten, Anschläge und Massaker planen, kann der SK Rapid solche Botschaften nicht kommentar- und konsequenzlos hinnehmen.

Wir erwarten uns eine eindeutige öffentliche Klarstellung und Entschuldigung im Sinne einer weiteren konstruktiven Zusammenarbeit."

Abwarten, wie der SK Rapid darauf reagiert. Wenn man aber von Insidern hört, wie groß der Einfluss der Fans auf Präsident Krammer und Geschäftsführer Peschek wirklich sein soll, ist die Zukunftsaussicht selbst bei einer öffentlichen Entschuldigung keine rosige.

Man darf jedoch gespannt sein, wie lange die Sponsoren diesen Dingen zusehen werden.

Max Mahdalik
Max Mahdalik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Was für ein Blackout!
Torhüter vergisst die Regeln und kassiert Treffer
Video Fußball
Fußball-Bundesliga
Altach trennt sich von Trainer Klaus Schmidt
Fußball National
Bekennt sich zum ÖFB
Barnes könnte schon gegen Schweden debütieren!
Fußball National
Welle der Entrüstung
Kiew lässt Gazprom-Logos vor CL-Finale entfernen!
Fußball International
Geschäftsführer Sport
Schmadtke soll Wolfsburg in die Erfolgsspur führen
Fußball International
Wegen Top-Talent
Mega-Zoff: Liverpool sagt Test gegen Gladbach ab!
Fußball International
Beispiellose Geste
Perus WM-Gegner setzen sich für Guerrero ein!
Fußball International
Foda hat nominiert
ÖFB-Kader: Vier Debütanten für Testspiel-Kracher
Fußball National

Für den Newsletter anmelden