So, 17. Dezember 2017

Pleite für West Ham

20.08.2017 11:09

Fans nach Ellbogencheck sauer auf Arnautovic

Die rote Karte von Marko Arnautovic sorgte am Samstag in der Premier League für viel Aufregung (siehe Video oben). Der ÖFB-Star musste im Spiel gegen Southampton nach einer Ellbogen-Attacke frühzeitig unter die Dusche. West Ham kämpfte sich nach einem 0:2-Rückstand noch zurück, kassierte aber in der dritten Minute der Nachspielzeit aus einem Elfmeter noch das 2:3. Die "Hammers" liegen nach zwei Runden in der Premier League vorerst am Tabellenende.

Nicht nur Trainer Slaven Bilic war über diese Szene alles andere als glücklich (mehr dazu lesen Sie hier). Auch bei den West-Ham-Fans sorgte die Tätlichkeit für viel Unmut. Arnautovic entschuldigte sich via Social Media: "Ich will euch nur wissen lassen, dass ich die Mannschaft und euch Fans nicht im Stich lassen wollte. Eine große Entschuldigung an euch", so der 28- Jährige.

Die Entschuldigung kam aber anscheindend nicht besonder gut an. Nur wenige versöhnliche Kommentare waren im Twitter-Forum des Londoner Klubs zu finden. Eher waren die Fans der Meinung, dass sich Arnautovic die Entschuldigung sparen könne, sie komme zu spät. Sein Ausschluss hätte West Ham drei Punkte gekostet.

Einige User machten sich auch über den ÖFB-Star lustig: "Jetzt hat er wenigstens Zeit, seine Freistöße und Corner zu üben". Andere äußerten sich kritisch: "Das hat man davon, wenn man jemanden für 24 Millionen Pfund verpflichtet, der pro Jahr nur fünf gute Spiele hat."

Für Arnautovic war es der zweite Ausschluss in England in seiner Karriere. Gegen Southampton hatte er bereits im Stoke-Trikot im Dezember 2016 Rot gesehen und für einen Tritt auf das Knie seines Gegenspielers eine Sperre von drei Spielen bekommen.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden