Mo, 20. November 2017

Nach Knöchelbruch

19.08.2017 08:12

Marcel Hirscher: Der Blick geht nur nach vorne

Champions denken immer positiv: Marcel Hirscher nutzt die Zwangspause, um den Rest des Körpers noch fitter zu machen.

Der erste Tag nach dem Horror-Crash am Mölltaler Gletscher (siehe Video oben) - er war gleichzeitig der erste Tag auf dem Weg zurück. "Sein Blick geht schon nur noch nach vorne, Marcel ist keiner, der hadert, den Kopf in den Sand steckt", sagt Trainer Mike Pircher. Sofort hat man in Hirschers  Umfeld    die positiven Aspekte des Knöchelbruchs samt sechswöchiger Gips-Pause herausgearbeitet, in der Rehabilitationsphase werden vermehrt Übungen - etwa für den Rumpf - gemacht, "für die wir sonst vielleicht keine Zeit hätten", so der Trainer. Auf den mit dem 28-jährigen Salzburger nun eine extreme Herausforderung wartet, nicht nur weil es um eine Olympia-Saison geht:

Die Gegner: Stehen - wie etwa der Franzose Alexis Pinturault - schon seit Wochen wieder auf Skiern, um Marcels siebente große Kugel in Serie zu verhindern. Henrik Kristoffersen brachte sich in seiner Wahl-Heimat Salzburg in körperliche Topform, startete vor fünf Tagen auf Schnee.

Die neuen Ski: Vor vier Jahren wurden die RTL-Ski länger, schmäler, weniger tailliert gemacht. Ab sofort haben die Ski einen kleineren Radius (30 statt 35 Meter), können wieder drei Zentimeter kürzer sein. "Es wird aggressiver, brutaler, die Linie direkter - natürlich hätten wir uns da jetzt gerne herangetastet", so Pircher.

Die Fitness: War neben den technischen Fähigkeiten immer das größte Plus von Marcel - wie lange es dauert, bis er nicht nur rennfit, sondern auf dem extremen Level der letzten Jahre ist, weiß keiner.

Florian Gröger, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden