Mi, 23. Mai 2018

Nach Jahren:

18.08.2017 15:50

Kassen-Ordinationen besetzt

Über zu wenig Kassenärzte klagen die Bewohner vor allem im Landessüden. So fehlt in Jennersdorf seit bald vier Jahren ein Gynäkologe. Erfreulich dagegen: In Großpetersdorf und Frauenkirchen stehen offene Planstellen nun kurz vor der Besetzung. Doch die Ärztekammer sieht hier auch die Politik in der Pflicht.

Unbesetzt ist die Stelle eines Allgemeinmediziners in Großpetersdorf seit zwei Jahren. Alle bisherigen Versuche, einen Mediziner zu finden, schlugen fehl. Nun ein Lichtblick: "Wir haben einen Interessenten, mit dem wir in intensiven Gesprächen stehen", heißt es aus der Ärztekammer: "Wir sind zuversichtlich." Eine Entscheidung soll noch im August fallen. Fix besetzt ist dagegen schon eine Kassenordination für einen Gynäkologen in Frauenkirchen. "Am 1. Oktober sperrt der Kollege auf", sagt ein Standesvertreter. Nachsatz: "Vor allem der Umstand, dass es verpflichtende Nachtdienste für Landärzte gibt, erschwert die Suche. Hier ist die Politik gefordert."

Ein weiteres Problem schildert ein Mediziner, der anonym bleiben möchte: "Die Gebietskrankenkasse zahlt Honorare, die einfach ein Witz sind. Das ist mit ein Grund dafür, dass es kaum Interessenten gibt."

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden