Sa, 26. Mai 2018

Hans-Gasser Platz:

17.08.2017 16:33

Pflaster-Recycling trübt Stimmung bei Eröffnung

Wegen des fatalen Fehlers, der bei der Pflasterung des Hans-Gasser Platzes in Villach passiert ist, gehen weiter die Wogen hoch. Die Grabsteine, die mit verlegt worden sind, werden die Eröffnungsfeier heute, Freitag (10 Uhr) durchaus betrüben. Politisch gerät Stadtrat Harald Sobe (SPÖ) nun ins Kreuzfeuer der Kritik.

"Getrübt ist die Eröffnung durch diesen Fehler allemal", sagt ÖVP-Clubobmann Christian Pober. Er stößt sich an der Wortmeldung des zuständigen Stadtrates Harald Sobe, wieso das kein Arbeiter beim Verlegen gesehen habe. "Die Schuld nun auf Arbeiter abzuschieben, ist feige." Stadtrat Sobe steigt auf diese Vorwürfe nicht ein: "Aus einer solchen Aktion politisches Kleingeld zu schlagen ist völlig absurd."

Der Stadtrat meint: "Der Mensch ist vor Fehlern nicht gefeit, auch nicht die Bauwirtschaft." Die Firma, die die recycelten Granitsteine verlegt hat, ist angewiesen, diesen Fehler zu beheben." 56 Pflastersteine, die mit Inschriften verlegt worden sind, müssen ausgetauscht werden. Eine Leserin der "Kärntner Krone", die fast geglaubt hat, den Grabstein ihrer Großmutter entdeckt zu haben, meint indes: "Es ist nichts Schlimmes dabei. Eigentlich finde ich es schön, da andächtig drüber zu gehen."

Gerlinde Schager, Kärntner Krone

Mehr zum Thema:

    Das könnte Sie auch interessieren

    Kommentar schreiben

    Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
    Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

    Kommentar schreiben
    500 Zeichen frei
    Kommentare
    324

    User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

    Für den Newsletter anmelden