Mi, 23. Mai 2018

Sterneregen

17.08.2017 15:14

Spitzenköche aus aller Welt zu Gast im Steirereck

Zu viele Köche verderben den Brei? Nicht bei Gelinaz. Gelinaz ist eine Denkfabrik der weltbesten Köche, die sich in regelmäßig austauschen, Speisen neu inszenieren und - wer schnell genug ist sich ein Ticket zu sichern - einige ausgewählte Gäste bekochen. Das passiert am Sonntag, wenn 24 Spitzenköche von New York bis Hongkong im Mühltalhof von Helmut und Philip Rachinger einfallen und für 140 Gäste in sieben Räumen den Kochlöffel schwingen.

Bevor es für die zur besten Köchin der Welt gekürten Ana Ro, Momofuku-Gründer David Chang, Hongkongs Top-Köchin May Chow und heimische Küchenstars wie Konstantin Filippou oder Lukas Mraz nach Oberösterreich losging, trafen sich die Herdkünstler zu einem Get-together im Steirereck, wo Heinz Reitbauer für sie auftischte.

Ob der Hausherr wegen der vielen Kollegen nervös war? "Das nicht. Aber es ist ein bisserl wie Champions-League-Finale." Nur dass dieses Finale für jeden ein Gewinn war ...

Adabei Kálmán Gergely, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden