Bloggerin der Woche

"Blogger bieten eine neue Form von Entertainment"

Petra ist bereits seit Jahren leidenschaftliche Bloggerin. "Es ist meine private Spielwiese, wo ich meine Kreativität und Leidenschaft zu Mode, Beauty, Fotografie, Reisen und Videografie mit Gleichgesinnten ausleben kann", erzählt sie im City4U-Talk. Ein Leben ohne ihren "Kirschbluetenblog" könnte sie sich nicht mehr vorstellen.

#1. Wann und warum hast du zu bloggen begonnen?
Ich habe schon 2009 begonnen zu bloggen - aber ich kann mich daran erinnern, als ob es gestern gewesen wäre. Es war ein verregneter Sommertag und ich habe zuhause auf meinen damaligen Freund gewartet. Da ich damals sehr aktiv in einem deutschen Beautyforum unterwegs war und dort schon einige gebloggt haben, wurde ich ermutigt auch einen zu starten. Viele der Leser sind noch immer dabei, was mich besonders freut. Auch wenn ich lachen muss, wenn ich an meine ersten Blogbeiträge zurück denke. Ich lösche sie trotzdem nicht, da sie einfach ein Teil meiner Blogkarriere sind und dazu gehören. Instagram und YouTube kamen dann später dazu. Und warum? Es ist meine private Spielwiese, wo ich meine Kreativität und Leidenschaft zu Mode, Beauty, Fotografie, Reisen und Videografie mit Gleichgesinnten ausleben kann.

#2. Welchen Service kann ein Blogger seinen Lesern bieten, den andere Medien nicht bieten können?
Blogger bieten eine ganz neue Form von Entertainment, Inspiration und Information. Der persönliche Ausstausch zwischen Blogger und Leser ist sehr eng und als Blogger kann man sehr schnell auf Trends und Leserwünsche reagieren. Außerdem kann man sich als Leser besser mit echten, authentischen Personen identifizieren. Die meisten Blogger bloggen aus Leidenschaft und das merkt auch der Leser.

#3. Was war dein größter Fehler in Bezug auf das Bloggen und was hast du daraus gelernt?
Gute Frage. Es gibt sicher Dinge, die ich im Nachhinein anders gemacht hätte, aber jeder "Fehler" ist ein Lernprozess und eine Entwicklung, die man durchmacht, um es danach besser zu machen. Sich lange darüber zu ärgern macht keinen Sinn. Krone richten und weitermachen :)

#4. Erzähl uns über deinen stolzesten Blog- Moment?
Da gibt es viele. Aber wahrscheinlich war der stolzeste Moment als ich meine allererste Eventeinladung bekommen habe. Zum damaligen Zeitpunkt 2011 war es noch völlig absurd, dass ein großer, internationaler Kosmetikkonzern auf uns Blogger aufmerksam wurde. Ein ganz besonderer Moment war auch, als ich mich in meinem Lieblings-Magazin ganz groß wiederfand und ATV mit mir für 2 Folgen im Hauptabendprogramm gedreht hat. Und zur Zeit darf ich Testimonal für eine Friseurkette sein, das macht mich alles schon ein bisschen stolz. Und natürlich ist jede Pressereise ein Highlight. Aja, dass ich vor Studierenden auch einen Vortrag über Bloggen halten durfte, war eine Ehre. Oh ich glaube es gibt viel zu viele Highlights - ich kann mir mein Leben ohne Bloggen gar nicht mehr vorstellen.

#5. Was frustriert dich am meisten am Bloggen?
Die Zeit. Ich hatte einfach die letzten Monate viel zu wenig Zeit für mein "Blogbaby".

#6. Was und wie möchtest du im nächsten Jahr verbessern und was erwartest du dir in Zukunft von deinem Blog?
Da ich jetzt endlich wieder mehr Zeit für meinen Blog habe, möchte ich wieder mit mehr Blogbeiträgen pro Woche durchstarten und meinen Lesern inspirierendeden Content bieten. Ich habe schon so viele Ideen im Kopf. Außerdem freue ich mich auf viele spannende Projekte die anstehen.

#7. Verdienst du bereits Geld über deinen Blog und wie genau funktioniert das?
Ja, ich verdiene mit dem Blog Geld in Form von Advertorials, Affiliate Links, als Testimonial, Gastbeiträgen, Take-Overs, bei Vorträgen, als Beraterin, etc. Aber da ich viele unpassende Kooperationen absage, da ich nicht 100% dahinter stehen kann, nicht so viel wie es sein könnte :)

#8. Was waren die grundlegendsten Veränderungen in deinem Leben seitdem du bloggst?
Durch den Blog durfte ich unglaublich viele, schöne Dinge erleben und viele tolle Menschen kennenlernen. Der Blog ist einfach ein großer Teil meines Lebens geworden, den ich niemals missen möchte. Und ohne die Ermutigung meiner Leser, hätte ich nie das Make-up Artist Diplom gemacht.

#9. Was war deine größte Errungenschaft außerhalb des Bloggens?
Das im Juni abgeschlossenes Social Media Masterstudium und die Ausbildung zum Make-up Artist :)

#10. Was würdest du jemanden raten, der auch einen Blog starten möchte?
Einfach machen, Spass haben - und du selbst bleiben! #goforit

Steckbrief

Name: Petra Kirschblüte
Alter: 30
Beruf / Studium (während dem Bloggen): Social Media & Content Manager, Make-up Artist
Blogs, denen ich folge: innenaussen.com, temptalia.com
Lieblingsort in Wien: Setagayapark zur Kirschblütenzeit
Nächstes Reiseziel: London

Was meint ihr dazu? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr