Di, 22. Mai 2018

Kult-Comedy

16.08.2017 13:36

"Bullyparade": Winnetou, Sissi und Co. sind zurück

Entstanden im jugendlichen Überschwang, legt die erfolgreiche Sketch-Serie nun als Episodenkomödie auf großer Leinwand ihre Reifeprüfung ab. Wird ja auch Zeit nach 20 Jahren! Als Comedy-Pilaster firmieren einmal mehr Michael Bully Herbig, der auch Regie führte, Rick Kavanian und Christian Tramitz.

So gibt es in fünf Segmenten ein Wiedersehen mit "Bullyparade"-Figuren wie Winnetou, Sissi oder Mr. Spuck. Was seinen nostalgischen Reiz hat, zumal die gereiften Herren einen ebensolchen Sinn für Ironie und Parodie demonstrieren. Und so schwingen die beliebten Spaßakrobaten tiefenentspannt auf ihren ziemlich reißfesten Gag-Lianen, derweil unsereins das hüpfende Zwerchfell spürt.

Das verbale Florett wissen die Kultkomiker noch immer vortrefflich zu führen. Wenn in der Episode "Wechseljahre einer Kaiserin" Bully Herbig und Christin Tramitz blasiert am Aristo-Schmäh feilen und Sissi und Franzl geben, ist das nur noch zum Zerkugeln.

Kinostart von "Bullyparade - Der Film": 17. August.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden