So, 20. Mai 2018

"Unstoppable"

15.08.2017 18:50

Maria Scharapowa erhält Wildcard für US Open

Die frühere Weltranglisten-Erste und Ex-US-Open-Siegerin Maria Scharapowa hat eine der begehrten Wildcards für die am 28. August beginnenden US Open in New York erhalten! Die 30-jährige Russin, die zuletzt auch durch eine Verletzung zurückgeworfen war, hat in Flushing Meadows 2006 triumphiert und stand 2005 und 2012 jeweils im Halbfinale.

Für die French Open war der nach einer 15-monatigen Dopingsperre (siehe Video oben) Ende April zurückgekehrten fünffachen Major-Siegerin eine Wildcard verweigert worden. Für Wimbledon hatte Scharapowa gar nicht mehr darum angesucht, musste dann aber für die Qualifikation absagen. Zuletzt hatte sich die 35-fache WTA-Siegerin in Stanford am linken Unterarm verletzt und sagte für Toronto und Cincinnati ab, auch um ihren Start bei den US Open nicht zu gefährden.

Scharapowa wird übrigens zwei Tage nach dem Ende des Majors ihre Memoiren "Unstoppable - my life so far" (Nicht aufzuhalten - mein bisheriges Leben) veröffentlichen.

Weitere Wildcards gingen u.a. an Taylor Townsend (USA) sowie die Vorjahrs-Juniorensiegerin Kayla Day (USA) und die Französin Amandine Hesse. Bei den Herren gingen sechs der acht Wildcards an US-Amerikaner, angeführt von Taylor Fritz und Bjorn Frantangelo. Im Austausch mit den French Open bzw. den Australian Open erhielten der Franzose Geoffrey Blancaneaux und der Australier Alex de Minaur "Freikarten" für den Hauptbewerb.

USTA: "Ihre Suspendierung ist abgeschlossen"
Der US-Tennisverband USTA nahm zur Wildcard-Vergabe an Scharapowa wie folgt Stellung: "Ihre Suspendierung nach den Regeln des Tennis-Anti-Doping-Programms ist abgeschlossen, daher hat das unsere Wildcard-Vergabe nicht mehr beeinflusst." Zudem habe sich Scharapowa (WTA-148.) freiwillig dazu bereit erklärt, im nationalen Trainings-Campus des Verbandes vor jungen Spielern über die Wichtigkeit des Anti-Doping-Programms und die persönliche Verantwortung, die jeder Spieler damit trägt, zu sprechen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
„Bin ein Seriensieger“
Muss Chelseas Conte trotz FA-Cup-Triumph gehen?
Fußball International
„Ein klarer Strafstoß“
Elfer-Aufreger! Bayern hadert mit Schiedsrichter
Fußball International
Euro-Helden begehrt
Bei Salzburger Bullen geht das große Bangen los
Fußball National
„Mein letztes Spiel“
Favre-Abschied aus Nizza - Weg zu Dortmund frei!
Fußball International
Zidane-Sohn im Tor
Vor CL-Finale: Hier verspielt Real 2:0-Führung!
Video Fußball
Verstärkungen nötig
Kvilitaia-Schock: Jetzt muss Rapid Risiko nehmen!
Fußball National
Entscheidung getroffen
Austrias Serbest erstmals im Kader der Türkei
Fußball National

Für den Newsletter anmelden