Sa, 25. November 2017

Wer ist die Nr. 1?

15.08.2017 17:03

Ronaldo, Messi und Buffon in Top 3 bei UEFA-Wahl

Weltfußballer Cristiano Ronaldo, Dauerrivale Lionel Messi vom FC Barcelona und Juventus-Tormann Gianluigi Buffon stehen unter den letzten drei bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres! Das teilte die Europäische Fußball-Union am Dienstag mit. Portugals Superstar Ronaldo von Champions-League-Sieger Real Madrid ist Topfavorit für die Auszeichnung, die am 24. August in Monaco vergeben wird - trotz seines jüngsten Schubsers gegen einen Schiedsrichter in Spanien (siehe Video oben)!

Die exakte Reihenfolge dieser Top 3 ist also damit noch offen, die Platzierungen von 4 bis 10 sind allerdings bereits wie folgt fixiert:

  • 4. Luka Modric (CRO, Real Madrid)
  • 5. Toni Kroos (GER, Real Madrid)
  • 6. Paulo Dybala (ARG, Juventus)
  • 7. Sergio Ramos (ESP, Real Madrid)
  • 8. Kylian Mbappé (FRA, AS Monaco)
  • 9. Robert Lewandowski (POL, Bayern München)
  • 10. Zlatan Ibrahimovic (SWE, Manchester United)

Erstellt wurde dieses Ranking von den 80 Trainern jener Klubs, die in der Saison 2016/17 in den Gruppenphasen der Champions League und der Europa League vertreten waren. Zudem waren 55 Journalisten beteiligt, die von European Sports Media ausgewählt wurden und jeweils einen UEFA-Mitgliedsverband repräsentierten.

Sowohl Messi als auch Cristiano Ronaldo haben die Wahl zu Europas Fußballer des Jahres bereits zweimal gewonnen - Messi für die Saisonen 2010/11 sowie 2014/15 und "CR7" für 2013/14 und die vorige Spielzeit. Andere Sieger in dieser Kategorie waren Andres Iniesta (ESP, FC Barcelona, 2011/12) und Franck Ribéry (FRA, Bayern München, 2012/13.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden