Mo, 28. Mai 2018

Operation notwendig

15.08.2017 12:24

Nächster Rückschlag: Saison-Aus für Rapidler Dibon

Bundesligist Rapid Wien hat nach den Negativerlebnissen der vergangenen Tage einen weiteren schweren Rückschlag zu verdauen. Innenverteidiger Christopher Dibon fällt nach einer Hüftoperation vermutlich bis Saisonende aus. Oben im Video sehen Sie die 1:3-Pleite der Hütteldorfer bei der Admira!

Dibon hatte sich Anfang Juli in einem Testspiel eine Knieverletzung zugezogen. Bei Nachuntersuchungen stellte sich eine starke Funktionsbeeinträchtigung (Impingement) der linken Hüfte heraus. Um eine weitere Schädigung des Hüftgelenkes und etwaige Nachverletzungen zu vermeiden, sei eine Operation laut Klubangaben unumgänglich gewesen.

Den Eingriff bei Spezialist Markus Reichkendler in Schwaz in Tirol hat Dibon bereits hinter sich gebracht. Der 26-Jährige soll in den nächsten Tagen nach Wien zurückkehren und dort umgehend mit der Rehabilitation beginnen. Laut Rapid-Angaben dürfte er in dieser Saison aber nicht mehr zur Verfügung stehen.

Dibon hat bisher 128 Pflichtspiele für Rapid absolviert, darunter 39 in der vergangenen Saison. Der Niederösterreicher war 2013 vorerst leihweise von Red Bull Salzburg zu den Hütteldorfern gewechselt. 2014 wurde er vom Rekordmeister fest verpflichtet. Dibons Vertrag bei Rapid läuft bis 2020. In den ersten Ligaspielen der neuen Saison hatten jeweils Routinier Mario Sonnleitner und Zukunftshoffnung Maximilian Wöber die Innenverteidigung gebildet.

Rapid liegt nach vier Runden mit fünf Punkten auf dem fünften Tabellenplatz. Zuletzt hatten zwei Spielunterbrechungen wegen Störaktionen der Fans im Wiener Derby gegen die Austria (2:2) und im Gastspiel bei der Admira (1:3) für Aufsehen gesorgt. Dazu kam in der Südstadt eine Auseinandersetzung von Goran Djuricin mit Admira-Tormanntrainer Walter Franta, wegen der die Liga gegen den Rapid-Coach ermittelt.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden