Mi, 22. November 2017

Zum Saisonstart

12.08.2017 15:28

Prödls Watford schafft 3:3 gegen den FC Liverpool

Watford, das Team von ÖFB-Verteidiger Sebastian Prödl, schafft im ersten Saisonspiel zu Hause ein 3:3 gegen Champions-League-Qualifikant FC Liverpool. Der Ausgleich für die Hausherren fiel erst in der Nachspielzeit.

ÖFB-Legionär Sebastian Prödl kam bei Watford nicht zum Einsatz. Er saß über die kompletten 90 Minuten auf der Bank.

Bereits nach acht Minuten brachte Okaka Watford mit 1:0 in Führung. Der ehemalige Salzburger Sadio Mane glich nach einer halben Stunde aus. Nur zwei Minuten später brachte Doucoure Watford erneut in Front. Roberto Firmino (Elfmeter) in der 55. Minute und der ägyptische Neuzugang Mohamed Salah (57. Minute) drehten die Partie innerhalb von zwei Minuten zu Gunsten des Favoriten. In der Nachspielzeit gelang Britos doch noch der Ausgleich für Watford.

Bereits am Freitag unterlag Ex-ÖFB-Kapitän Fuchs mit Leicester City bei Arsenal London mit 3:4. In den ersten beiden Partien der neuen Premier-League-Saison sind somit bereits 13 Treffer gefallen.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden