Fr, 24. November 2017

Kekse, Limos etc.

12.08.2017 15:08

Studie beweist: Zu viel Zucker macht depressiv

Wer viele Süßigkeiten wie Kekse, Kuchen, Schokolade und Limonaden konsumiert, hat ein höheres Risiko, an Depressionen oder Angstzuständen zu leiden. Das zeigt eine Studie am Londoner University College, für die Ernährungs- und Gesundheitsdaten von 8000 hauptsächlich männlichen Briten analysiert wurden.

Die Teilnehmer der Studie wurden anhand ihres täglichen Süßigkeitenkonsums in drei Gruppen unterteilt. "Männer mit dem höchsten Zuckerkonsum - mehr als 67 Gramm pro Tag - hatten ein um 23 Prozent höheres Risiko für eine mentale Störung als jene Männer, die weniger als 40 Gramm verzehrten", sagt Studienleiterin Anika Knüppel.

Eine Studie an der Berliner Charité ergab zudem, dass Menschen, die viel Zucker im Blut haben, schlechter lernen. Dafür bat man 141 gesunde Senioren zu einem Test, bei dem sie 15 Wörter für eine halbe Stunde im Gedächtnis behalten sollten. Ergebnis: Teilnehmer mit viel Zucker im Blut erinnerten sich im Schnitt an zwei Wörter weniger als Probanden mit geringerem Zuckerwert. Das Gehirn nimmt es also übel, wenn es zu viel Zucker bekommt …

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden