Mo, 11. Dezember 2017

Abschied in London

12.08.2017 08:23

Usain Bolt: "Ich kann endlich das Leben genießen"

Weitsprung-Beauty Darja Klischina holte mit Silber am Freitag ihre erste WM-Medaille, am Samstag wird es der lauteste Tag im Olympia-Stadion. Der britische Held Mo Farah läuft die 5000 Meter und Usain Bolt mit Jamaikas Staffel sein allerletztes Rennen. Doch alles fragt sich: Was kommt nach dem Rücktritt der Lichtgestalt?

Seinen letzten Auftritt will Bolt wirklich genießen. In der 4-x-100-m-Staffel wird er am Samstag bereits im Vorlauf starten. Abends will er sich unbedingt mit Gold verabschieden. Über seine eigene Zukunft will der elfmalige Weltmeister nicht viel Auskunft geben. "Ich freu mich, dass ich nicht mehr trainieren muss", meint er. "Ich kann jetzt machen, was ich will, endlich das Leben genießen."

Wayde van Niekerk als Nachfolger?
In der Leichtathletik wird man Bolt  sehr vermissen. Dennoch glaubt der Jamaikaner nicht, dass seinem Sport Probleme entspringen werden. Auch seinen Nachfolger hat er schon parat: "Wayde van Niekerk wird mein Erbe als Superstar der Leichtathletik antreten", ist Bolt sicher. Der Südafrikaner trabte zwar über die 400 Meter wie erwartet zum Titel, über die 200 Meter gab es aber "nur" Silber.

Silber unter neutraler Flagge holte am Freitag Weitsprung-Schönheit Darja Klischina. Mit 7,00 m musste sie sich um nur zwei Zentimeter der nunmehr vierfachen Weltmeisterin Brittney Reese geschlagen geben. Klischina verzichtete als neutrale Athletin auf eine Ehrenrunde, die Freunde war enorm: "Das ist das wichtigste Ergebnis meines Lebens", strahlte sie. "Endlich war ich einmal nicht nervös." Dominik Distelberger verpatzte hingegen den ersten Zehnkampf-Tag, war nur 23.

Gernot Bachler (in London), Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden