Mo, 21. Mai 2018

"Nur" 6,2 Mio. Gäste

18.08.2017 08:51

Kreuzfahrtbuchungen in der EU leicht rückläufig

Kreuzfahrten mit Schiffen sind in der EU zuletzt leicht rückläufig gewesen. Während in den Jahren 2012 und 2013 jeweils rund sieben Millionen Passagiere in der EU eine solche Schifffahrt unternehmen, fiel die Zahl im Jahr 2014 auf 5,7 Millionen zurück. 2015 erfolgte dann wieder ein leichter Anstieg auf 6,2 Millionen.

35 Prozent der Passagiere stachen von Italien aus in See, fast zwanzig Prozent von Spanien und 16 Prozent von Großbritannien. Auf diese drei Länder entfielen 70 Prozent aller Seereisenden, so Eurostat.

Größter Seehaften in Southampton
Deutschland, Frankreich, Belgien und Griechenland rangieren auf den weiteren Plätzen. Größter Seehafen für Kreuzfahrten in der EU war 2015 mit 829.000 Passagieren Southampton in Großbritannien, gefolgt von Barcelona (685.000) und Venedig (657.000).

Deutschland will Kreuzfahrtschiffe bauen
Ab 2019 sollen auch in Deutschland Kreuzliner gebaut werden. Der Staat will sich an Schiffbau-Bürgschaften für die MV-Werften in Mecklenburg-Vorpommern beteiligen und so den Weg ebnen für den Bau dicker Hochseebrummer. Die Schiffe sollen eine Länge von etwa 340 Metern aufweisen und etwa 1,4 Milliarden Euro kosten. Kleinere Flusskreuzfahrtschiffe laufen bereits seit 2016 in Werften in Wismar, Rostock-Warnemünde und Stralsund vom Stapel.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis

Für den Newsletter anmelden