Di, 22. Mai 2018

Im Rofangebirge

10.08.2017 14:57

Bergretter entdeckte per Zufall männliche Leiche

Leichenfund im Unterland! Ein Mitglied der Bergrettung Kramsach hat am Mittwoch Vormittag im Rofangebirge zufällig eine männliche Leiche entdeckt. Höchst wahrscheinlich handelt es sich um den Radfelder Alpinisten Thomas K. (48), der seit November 2016 als vermisst gilt. Das Obduktionsergebnis ist noch ausständig.

Der Bergretter war privat unterwegs, als er plötzlich in unwegsamen Gelände die sterblichen Überreste eines Mannes entdeckte - und zwar im Nahbereich der Bergrettungshütte oberhalb des Zireiner Sees und abseits des Schafsteiges. Vieles deutet darauf hin, dass es sich bei der Leiche um den Radfelder Thomas K. (48) handelt, der seit 14. November 2016 als vermisst gilt.

Rucksack des Vermissten gefunden

"Zum einen hat der Bergsteiger in der Nähe der Leiche einen Rucksack entdeckt, in dem sich Dokumente der vermissten Person befinden", heißt es von Seiten der Polizeiinspektion Kramsach. Zum anderen hatte der Abgängige am Tag seines Verschwindens sein Fahrzeug - einen schwarzen Mercedes - auf dem Parkplatz der Sonnwendjochbahn abgestellt, bevor er sich auf den Weg gemacht hat.

Obduktionsergebnis soll Licht ins Dunkel bringen

Die endgültige Gewissheit soll eine Obduktion bringen. "Mit dem Ergebnis ist erst in ein paar Tagen zu rechnen", erklärt Polizeisprecher Stefan Eder und ergänzt: "Da die Leiche schon stark verwest ist, müssen die Gerichtsmediziner einen DNA-Abgleich machen und das dauert einfach seine Zeit." Auch die genaue Todesursache soll im Zuge der Obduktion geklärt werden. Große

Suchaktion blieb damals ohne Ergebnis

Was war Mitte November genau geschehen? Nachdem Thomas K. nicht mehr von einer Bergtour nach Hause zurückkehrte, wurde er am Abend von seiner Familie als vermisst gemeldet. Noch in derselben Nacht wurde eine groß angelegte Suchaktion mit Hubschrauber und Hunden gestartet, die jedoch ergebnislos abgebrochen werden musste. Am Tag darauf wurde die Suche dann fortgesetzt, doch die Einsatzkräfte fanden den 48-jährigen Alpinisten nicht - und zwar bis heute nicht.

Jasmin Steiner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Politik lockt mit Geld
Neue Rezepte gegen den Hausärzte-Mangel
Österreich
Ganz schön stark!
Muskel-Bauer trägt Arabella auf Händen
Stars & Society
Kreuzreaktionen
Allergiker mögen keinen Hummer
Gesund & Fit
Aufklärung wichtig
Wien und seine Baustellen: Das Experten-Urteil
Österreich
Wegen Billiganbietern
In Bedrängnis: Frisöre müssen Haare lassen
Österreich
Insekten und Getier
Diese Stars krabbeln und stechen!
Video Stars & Society
Gegen Holstein Kiel
Wolfsburg siegt in Relegation und bleibt oben!
Fußball International
Laut „BBC“ fix:
Emery wird Nachfolger von Wenger bei Arsenal!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden