Sa, 16. Dezember 2017

Stramme Wadln

10.08.2017 17:00

Festspielstars: "Jo, sie san mit'm Radl do!"

Wer einmal zur Festspielzeit in Salzburg war, weiß: Ohne Fahrrad geht da fast gar nix. Und erst recht nicht, seit Baustellen zusätzlich ihren Beitrag zum tagtäglichen Chaos auf den Straßen der Mozartstadt beitragen.

Wunderschöne Stadt mit offenen Augen sehen
Unsere Stars der Festspiele haben da freilich schon längst den richtigen Riecher gehabt und sind mit ihren Drahteseln an die Salzach gereist. Das hält fit, macht somit (im wahrsten Sinne des Wortes) einen beziehungsweise gleich zwei schlanke Füße und spart Zeit.

"Und man sieht diese wunderschöne Stadt einfach mehr mit offenen Augen", sind sich viele bekannte Pedalo-Ritter sicher. Zu denen auch Rolando Villazón, Matthias Goerne, Marianne Crébassa und Max Simonischek zählen.

"Fahrradfreundlichste Persönlichkeit"
Man kann es damit auch übertreiben. "Tod" Peter Lohmeyer ist so einer, der gerne tüftelt. "Ich kann einfach nicht verstehen, dass jemand sein Fahrrad vergisst und es verrotten lässt", sagte er in einem Interview. Er nimmt manche Räder sogar mit, haucht ihnen neues Leben ein. So habe er zum Beispiel ein fremdes Fahrrad mit zwei Patschen ins Hotel mitgenommen, repariert und dann wieder zurückgestellt.

Zum Ex-Mann von Herdkünstlerin Sarah Wiener sei aber auch eine Sache gesagt: der darf das. Lohmeyer wurde dafür sogar als "fahrradfreundlichste Persönlichkeit" ausgezeichnet.

Adabei Norman Schenz, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden