Mo, 20. November 2017

Unendliches Tierleid

10.08.2017 09:31

Wilderer schießt aus dem Auto auf Böcke

Ein Wilderer treibt in Großotten im Waldviertel sein Unwesen. Immer wieder feuert der Unbekannte aus seinem Auto in der Gemeinde Großschönau wahllos auf Tiere. Jagdaufseher Max Tüchler: "Erst kürzlich habe ich einen verendeten Bock entdeckt. Man kann erkennen, dass der Täter kein guter Schütze ist."

Lange musste das angeschossene Tier leiden - es wurde durch mehrere ungenaue Schüsse so schwer verletzt, dass es schließlich verendete. Ganz in der Nähe des Fundortes entdeckte der Jagdaufseher verdächtige Autospuren Dabei handelt es sich nicht um den ersten Fall: Bereits zwei Wochen zuvor wurde bei Mäharbeiten ein verletzter Bock entdeckt. Was viele Bürger besorgt, denn im Raum Groß-Gerungs und Arbesbach geben immer wieder Wilderer Schüsse ab, die "Krone" berichtete. Die Polizei jagt den Täter fieberhaft.

Bereits geklärt ist eine andere Straftat im Waldviertel. Burschen besprühten die Wände einer Schule in Gmünd. Der aufmerksame Schulwart erwischte die beiden 19-jährigen Vandalen auf frischer Tat. Im Gepäck hatte das Duo 15 (!) Spraydosen und Ersatzsprühköpffee. Auch einen Schlagring konnten die alarmierten Polizeibeamten sicherstellen. Es setzte eine Anzeige. Noch flüchtig sind Unbekannte, die in Bad Großpertholz fünf Quadrameter einer Häuserwand mit grüner Farbe beschmierten.

Lukas Lusetzky und Mark Perry, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden