Di, 22. Mai 2018

Polizei attackiert

10.08.2017 09:25

Wohnung der "Ex" gestürmt

Wilde Szenen spielten sich in einem Haus im Zentrum von Mattersburg ab. Mitten in der Nacht trat ein betrunkener 21-Jähriger die Tür zur Wohnung seiner ehemaligen Freundin ein. Ein Streit entbrannte. Auch auf einschreitende Beamte ging der Mann los. Festnahme!

Nachdem er offenbar seinen Kummer in Alkohol ertränkt hatte, rastete ein 21-Jähriger in der Nacht auf Mittwoch völlig aus. Aus Wut über die verschmähte Liebe zu seiner "Ex" suchte er gegen ein Uhr ihre Adresse auf, warf sich mit seinem Körper wuchtig gegen die Eingangstür und drang in ihre Wohnung ein. Die um knapp drei Jahre ältere Frau reagierte geschockt. Es kam zum Eklat. Im Streit machte der rabiate Mann seine ehemalige Lebensgefährtin für das Scheitern der Beziehung verantwortlich. Der Frau wurde es angst und bang. Als dann wenig später alarmierte Polizisten auftauchten, ging der Betrunkene auch auf sie los. Der aggressive Angreifer ließ sich nicht beruhigen. Mit Gewalt versuchte er, die Beamten aus der Wohnung zu drängen. In Handschellen musste der Randalierer abgeführt werden.

"Gegen den Beschuldigten wurde ein Betretungsverbot der Wohnung seiner Ex-Lebensgefährtin ausgesprochen", teilt Bezirksinspektor Thomas Michalitsch, Sprecher des Landespolizeikommandos, mit. Eine Anzeige auf freiem Fuß folgte.

Karl Grammer & Christian Schulter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden