Mi, 23. Mai 2018

Barca-Wechsel?

09.08.2017 10:00

Dembele löscht BVB von seinen Social-Media-Kanälen

Dass der FC Barcelona nach dem Neymar-Abgang nach Ersatz sucht, ist bekannt. Auch, dass mit Philippe Coutinho (FC Liverpool) und Ousmane Dembele von Borussia Dortmund die beiden Wunschkandidaten bereits feststehen. Letzterer sorgt nun damit für Aufsehen, dass er die Hinweise auf seinen aktuellen Arbeitgeber von seinen Social-Media-Kanälen entfernt hat.

100 Millionen Euro ist Barca demnach bereit für den 20-jährigen Franzosen auf den Tisch zu legen. Wie die "Bild" berichtet, soll sich auch schon eine Delegation der Katalanen auf den Weg nach Dortmund gemacht haben, um den Deal zu realisieren.

Bisher hatte sich Dembele, der erst vergangenen Sommer zum BVB kam, nicht zu den Gerüchten um seine Person geäußert. Dies tat er jetzt indirekt durch die Änderung seines Instagram und Twitter-Profils.

Nun steht an der Stelle, an der vorher "Borussia Dortmund" sowie der BVB-Slogan "Echte Liebe" stand, nur noch "Dembouz7". Aber: Auch der Hinweis auf die französische Nationalmannschaft "Equipe de France" wurde gelöscht. In dieser soll der Edelzangler aber in Zukunft eine große Rolle spielen.

Gut möglich also, dass es nur eine Laune des 20-Jährigen war, die Einträge zu entfernen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden