So, 20. Mai 2018

Insolvenzverfahren

09.08.2017 08:51

Das Pleite-Gutachten: Letzter Akt im Becker-Drama

Es gibt Neuigkeiten im laufenden Insolvenzverfahren gegen Tennis-Legende Boris Becker. Der 49-jährige Deutsche musste vor wenigen Wochen seine Vermögenswerte beim britischen "Insolvency Service" offenlegen. Der Grund: Die ehemalige Nummer eins der Tennis-Welt wurde für bankrott erklärt (oben im Video), da er seit zwei Jahren bestehende Schulden nicht bezahlt hatte.

Früher soll der Tennisprofi, der bis auf die French Open jedes Grand-Slam-Turnier gewinnen konnte, rund 150 Millionen Euro am Konto gehabt haben. Nun soll laut der deutschen "Bild" Beckers Vermögen bei rund 340.000 Euro liegen.

Dies sei laut britischen Behörden nicht der finale Stand, es könnte noch ein Vermögen des Deutschen gefunden werden. Ob die Gläubiger ihr Geld zurückbekommen? Laut Informationen der "Bild" stuft "Insolvency Service" die Chancen auf "sehr gering" ein.

Zuletzt wurde sogar bekannt, dass Becker sein Elternhaus verpfändet hatte. So war bereits 2008 eine Summe von 20 Millionen Euro ausständig. Deshalb überschrieb Becker Hans-Dieter Cleven, einstiger Geschäftspartner des Ex-Tennis-Champs, private Vermögenswerte als Sicherheit.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Bundesliga
Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis
Große Meisterparty
Teller für Salzburg! Rose feiert mit Liegestützen
Fußball National
1:0 gegen Mattersburg
Salzburg knackt mit Last-Minute-Sieg Punkterekord
Fußball National
4:1-Sieg gegen Altach
Hofmann trifft zum Abschied: Rapid fixiert Rang 3!
Fußball National
35. Bundesliga-Runde
Sturm feiert 2:0-Sieg gegen die Admira
Fußball National

Für den Newsletter anmelden