Do, 24. Mai 2018

Keine Fluchtchance

08.08.2017 15:55

Böhm-Peiniger kam in Ketten

Das ist man am Innsbrucker Gericht nicht gewöhnt. Ein Mann, der an Händen und Füßen gefesselt in den Verhandlungssaal geführt wird und in dieser Lage auch den Prozess verfolgt. Doch die Maßnahme ist verständlich: Der mutmaßliche Entführer der Tochter von Karlheinz Böhm war schon einmal spektakulär geflüchtet.

Danijel L. (26) steht im Verdacht, in Innsbruck die Tochter von Karlheinz Böhm, Sissi, überfallen und entführt zu haben. Er wird deswegen sogar bald wegen Mordversuchs vor den Geschworenen am Innsbrucker Landesgericht sitzen.

Am Dienstag hatte der 26-Jährige auch einen "Termin" im Amtsgebäude. Der Kroate hatte gegen einen Schuldspruch - ein Jahr Haft wegen Einbrüchen - Rechtsmittel eingelegt und so musste sich gestern der OLG-Senat damit befassen.

An sich eine Routine-Angelegenheit, doch der "Auftritt" des 26-Jährigen war alles andere als normal. An Händen und Füßen in Ketten gelegt, wurde der Verurteilte in den Verhandlungssaal gebracht. Begleitet von drei Justizwache-Beamten, die den Burschen keine Sekunde aus den Augen ließen.

Denn der als gefährlich eingestufte Kroate narrte schon einmal die Beamten. Beim Einbruchsprozess hatte der 26-Jährige die Flucht ergriffen. Unmittelbar nach der Urteilsverkündung war der Bursche aufgesprungen und zum Fenster des Gerichtssaals gestürmt. Er riss das Fenster auf und sprang aus dem ersten Stock in die Tiefe und in den Freiheit. Die nur kurz anhielt. Er wurde eine halbe Stunde später in der Innenstadt gefasst. Am Dienstag hatte er keine Chance, auch beim OLG-Senat nicht. Die Strafe wurde bestätigt.

Stefan Ruef, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden