Do, 24. Mai 2018

Kärntnen kann's

08.08.2017 20:00

Brille aus dem Drucker

"Das Meisterstück" in Klagenfurt bietet als erster Kärntner Optiker maßgeschneiderte "3D-Brillen" an.

Seit diesem Sommer bieten Petra und Dirk Roissl in ihrem Optikergeschäft "Das Meisterstück" einen einzigartigen Service für ihre Kunden an. "Mittels einer eigenen Software und einer speziellen Infrarot-Kamera können wir das Gesicht unserer Kunden via Tablet scannen und dreidimensional verarbeiten", erklärt Dirk Roissl: "Danach sucht man sich sein gewünschtes Brillendesign aus und die eingescannten Daten der Gesichtszüge werden zur Herstellerfirma, You Mawo’ nach Deutschland gesendet." Dort wird ein Prototyp der Brille in einem 3D-Drucker hergestellt.

Roissl weiter: "Der Kunde hat dann noch die Möglichkeit, diesen Prototypen bei uns im Geschäft zu testen, damit gegebenenfalls noch Änderungen vorgenommen werden können. Läuft alles nach Plan, erhält man seine maßgeschneiderte Brille, die kaum individueller sein kann, bereits vier Wochen nach dem Gesichts-Scan."

Die ersten Klagenfurter haben sich ihre maßgeschneiderte Brille bereits anfertigen lassen.

Alexander Schwab, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden