Do, 24. Mai 2018

Kopf fast überrollt

08.08.2017 13:06

Jogger stößt Frau auf Londoner Brücke vor Bus

Ein Jogger hat in London eine 33-jährige Frau vor einen fahrenden Bus gestoßen. Der schockierende Vorfall wurde von einer Überwachungskamera aufgezeichnet. Nur der Geistesgegenwart des Buslenkers ist es zu verdanken, dass die Passantin dabei nicht ums Leben kam. Die Polizei fahndet nun nach dem skrupellosen Täter.

Der Vorfall hatte sich bereits im Mai auf der Putney Bridge ereignet. Im Video sieht man, wie der Unbekannte die Frau mit beiden Händen auf die Straße stößt, die 33-Jährige fällt daraufhin rückwärts auf die Fahrbahn. Der Lenker des herannahenden Busses kann eine Katastrophe mit einem Schwenk nach rechts gerade noch verhindern.

"Das Opfer wurde in extreme Gefahr gebracht, als es auf die Straße gestoßen wurde. Es ist nur der hervorragend schnellen Reaktion des Busfahrers zu verdanken, dass es nicht von dem Fahrzeug erfasst wurde", sagte der Leiter der Ermittlungsgruppe, Mat Knowles.

Täter joggte ein zweites Mal vorbei
Rund eine Viertelstunde nach dem Angriff soll der Mann nochmals über die Brücke gejoggt sein, dieses Mal in die andere Richtung. Sein Opfer, noch immer am Tatort, soll ihn der Polizei zufolge angesprochen haben - vergeblich, er lief einfach weiter.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden