Mi, 22. November 2017

Hohe Musikalität

07.08.2017 22:41

Stern der Pult-Jugend

Zum achten Mal kam er bisher zur Verleihung, dieses Jahr bewarben sich 67 junge Dirigier-Talente. Drei von ihnen schafften es in die Endrunde: Marie Jacquot, Nuno Coelho und Kerem Hasan, der den Bewerb für sich entscheiden konnte. Und zwar "nach einer interessanten Diskussion in der Jury", wie es heißt. Warum?

Der Jury-Vorsitzende Dennis Russell Davies äußerte dazu nichts konkret. Also lässt sich vermuten, denn der Intendant Markus Hinterhäuser erklärte, dass "alle drei Kandidaten extrem hohe Musikalität" aufgeboten hätten. Heißt, den mit 15.000 € dotierten Preis hätte man genau genommen drei Mal vergeben können, oder so. Für etliche hat sich diese Auszeichnung als "Raketen"-Startrampe erwiesen, etwa bei Lorenzo Viotti oder bei der hinreißenden Mirga Grainyte-Tyla, die Sir Simon Rattle und Andris Nelsons beim Birmingham Symphony Orchestra als Chefdirigentin folgt.

"Es ist großartig zu sehen, wie die bisherigen Preisträger ihren Weg gehen", ist die Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler im Glück.

Über den Gewinner Kerem Hasan meinte Russell Davies: "Er hat das nötige Selbstvertrauen, er weiß, was er will und er hat das nötige Talent, beste Voraussetzungen für eine internationale Karriere." Und wie sich die entwickelt, wird man bei einem Festspielkonzert 2018 erfahren.

Hans Langwallner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden