Mo, 21. Mai 2018

Talent aus Panama

08.08.2017 06:11

Dieser Tattoo-Künstler ist erst zwölf Jahre alt

Ezrah Dormon ist zwar nicht alt genug, um sich ein Tattoo stechen zu lassen, doch hat schon mehr als ein Dutzend selbst gestochen. Denn der talentierte Künstler aus Panama ist erst 12 Jahre alt! Schon 20 Menschen waren mutig genug, um sich von Ezrah unter die Nadel zu legen.

Seine Faszination für Körperkunst entdeckte der Bub, als sich seine Mutter tätowieren ließ. Der Besitzer des Tattoo-Geschäfts, Ali Garcia, ließ Ezrah schließlich einen Teil eines Peckerls ausfüllen. Auch seine Mutter war einverstanden. Der junge Künstler übt auf Orangen und Grapefruits um sein Können zu verbessern. Auf seinem Instagram-Account zeigt er stolz seine Werke her.

Mittlerweile ist er wohl der jüngste Praktikant in einem Tattoo-Shop. Sein Mentor Garcia vertraut dem Burschen - genauso wie sein Mathematik-Lehrer, der sich von Ezrah bereits stechen ließ.

Miriam Krammer
Miriam Krammer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden