So, 19. November 2017

Chris Lohner:

07.08.2017 17:07

Vom Model zur „Stimme der Nation“

Noch heute gilt Chris Lohner für viele als die bekannteste Fernsehansagerin, die der ORF jemals hatte. Ihre Stimme ist jedoch nicht nur wegen ihrer TV-Präsenz den Menschen im Ohr. Am 31. August gastiert die Wienerin, die auch als Schauspielerin und Moderatorin glänzte, mit ihrem Kabarettprogramm "Wolllust" beim Kultursommer im Rosengarten. Dabei dreht sich alles ums Stricken...

Anfang der 60er-Jahre startete Chris Lohner bei ihrem Auslandsstudium in den USA ein Schauspielstudium. Finanziert hat sie sich dieses  als Model. "Ich wurde damals ganz klassisch auf der Straße angesprochen", erinnert sich die 74-Jährige zurück.

1973 zum ORF
Und weil Chris Lohner als Model ziemlch gefragt war und damit obendrein noch gut verdiente, stand die Wienern sieben Jahren unter anderem in Italien und Frankreich vor der Kamera. Vor eine ganz andere Kamera trat die Lady mit dem markanten roten Pagenkopf dann im Jahre 1973 - und zwar vor jene des ORF als Fernsehsprecherin.


"Kottan ermittelt"
"Eine Beziehung, die 30 Jahre halten sollte", meint Lohner über ihre ORF-Karriere. Obendrein spielte sie aber auch in der rotweißroten Kultserie "Kottan ermittelt" mit und gilt für viele Österreicher nach wie vor als "Stimme der Nation" gilt. Das hat einerseits mit ihrer TV-Präsenz zu tun. Andererseits damit, dass Lohner seit Jahren auf allen Bahnhöfen der ÖBB zu hören ist.


Liebe, Sex und Kuschelparties
Zu sehen ist die sympathische Künstlerin dagegen am  31. August im von der "Krone" präsentierten Kultursommer im Linzer Rosengarten. Und zwar  mit ihrem Kabarettprogramm "Wolllust". In dem sich Chris Lohner auf lustige Art und Weise mit Stricken beschäftigt. Liebe, Sex, Internet, Männer und Kuschelparties kommen dabei nicht zu kurz.
Ticketinfo online auf www.weiler-shows.com

Andi Schwantner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden