Fr, 24. November 2017

Umweltalarm

07.08.2017 16:50

100.000 Liter Gülle flossen in die Gusen

Umweltalarm im Mühlviertel! Weil eine Leiter durch eine Sturmböe umfiel und dabei den Schieber eines Güllebeckens öffnete, flossen 100.000 Liter Gülle aus und in die Kleine Gusen hinein. Die Verschmutzung reichte bis nach Perg, unzählige Fische verendeten und auch ein Hausbrunnen wurde unbenützbar.

Es war in der Tat eine Verkettung unglücklicher Umstände, als in der vorigen Woche in einer Sturmnacht eine Böe die Aluleiter, die an ein Güllebecken gelehnt war, bei einem Landwirt in Neumarkt im Mühlkreis umstieß. Denn die Leiter fiel genau auf den Schieber des Beckens, worauf dieser aufsprang. Die Folgen dieses kleinen Missgeschicks waren allerdings fatal: Binnen kurzer Zeit flossen 100.000 Liter Jauche aus, ergossen sich über die Wiesen des Bauern bis in die Kleine Gusen. Durch sie gelangte die schmutzige Brühe schließlich bis in den Nachbarbezirk Perg.

Fischteiche verschmutzt
Noch sind die genauen Schäden nicht abschätzbar: Proben wurden von der Polizei und der Bezirkshauptmannschaft bereits entnommen und eingeschickt, Biologen untersuchen emsig das Umweltmalheur. "Es sind auch einige private Fischteiche betroffen sowie ein Hausbrunnen in Neumarkt", berichtet ein Beamter. Doch noch fehlen die Berichte des Experten und auch das Ausmaß des Fischsterbens ist nicht absehbar.


Johannes Nöbauer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden