Mi, 23. Mai 2018

Cobra-Zugriff

07.08.2017 11:25

OÖ: Freier hielten Prostituierte in Haus gefangen

Die Cobra hat am Sonntag in den frühen Morgenstunden zwei Männer in Oberösterreich festgenommen, die zwei Prostituierte in einem Haus eingesperrt und gewaltsam festgehalten hatten. Nach einem zunächst missglückten Fluchtversuch gelang es den Frauen erst nach rund vier Stunden zu entkommen.

Die beiden Männer im Alter von 54 und 50 Jahren bestellten in der Nacht auf Sonntag gegen 1 Uhr zwei weibliche Prostituierte zum Wohnhaus des 50-Jährigen in Frankenmarkt im Bezirk Vöcklabruck. Die Arbeitslosen wollten und konnten die Prostituierten aber nicht im Voraus bezahlen und hinderten die Frauen gewaltsam am Verlassen des Hauses.

Erst zweiter Fluchversuch gelungen
Ein erster Fluchtversuch der beiden Frauen scheiterte, die Verdächtigen zerrten die Prostituierten aus einem angrenzenden Wald wieder zurück in das Gebäude. Gegen 5 Uhr früh gelang den Frauen endgültig die Flucht. Sie bekamen Hilfe bei einem Nachbarhaus und alarmierten die Polizei. Die beiden Opfer trugen leichte Verletzungen davon.

Cobra-Zugriff und Festnahme
Die Staatsanwaltschaft Wels ordnete die Festnahme der Beschuldigten und eine Hausdurchsuchung an, teilte die Polizei am Montag mit. Die beiden Männer wurden kurze Zeit später von Beamten des Einsatzkommandos Cobra in ihren Wohnhäusern in Frankenmarkt festgenommen und in die Justizanstalt Wels überstellt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden