So, 19. November 2017

Silber bei Heim-WM

07.08.2017 08:13

Doppler: „Das war die Woche unseres Lebens!“

Das rot-weiß-rote Sommermärchen hat sein verdientes Happy End! Clemens Doppler und Alexander Horst krönten ihre fantastischen Leistungen bei der Beachvolleyball-Weltmeisterschaft auf der Wiener Donauinsel gestern mit Silber.

Im Finale mussten sich Österreichs Beach-Asse den Brasilianern Evandro/Loyola zwar geschlagen geben. Platz zwei war aber wie ein Sieg. Selbst der sonst so wortgewandte Doppler war fast sprachlos: "Einfach unglaublich! Es war eine unfassbare Reise, die Woche unseres Lebens." Die beschwerlich war. Emotional. Spannend. Und schlussendlich die erfolgreichste der heimischen Beachvolleyball-Geschichte. Alex Horst geht sogar noch weiter: "Ich denke, dass wir etwas Einzigartiges geschafft haben. Viele österreichische Vize-Weltmeister in großen Ballsportarten kenne ich nicht." Logisch: Es gibt keinen einzigen! Das Fußball-Wunderteam wurde 1954 genauso WM-Dritter wie unsere Handball-Damen, die sich 1999 Bronze holten.

Ein Stück heimischer Sportgeschichte also, das Clemens und Alex auf der Donauinsel nicht nur mit 10.000 entfesselten Fans im Mega-Stadion, sondern auch mit ihren Liebsten teilten. Kinder. Partner. Eltern. Alle jubelten mit!

Horsts Mama Andrea war überwältigt: "Unglaublich! Sie waren auf einer Welle, haben ihr Märchen von Tag zu Tag weiter geträumt." Und das scheinbar seit frühester Kindheit, wie Edith Doppler erzählte: "Mit neun hat mir Clemens einen Stapel Autogramme von sich in die Hand gedrückt und gemeint, ich soll sie mir gut aufheben. Die würden mal viel wert sein." Was spätestens jetzt, nach Dopplers größtem Triumph, ganz sicher der Fall ist.

Dachten sich auch viele Fans, die nach dem Finale lange warteten, um Unterschriften von den Helden zu ergattern. Und das erfolgreich. Auch, weil Clemens wusste: "Sie waren unglaublich, in jedem Spiel der dritte Mann." Und damit ein extrem wichtiges Kapitel des rot-weiß-roten Sommermärchens.

Johannes Wiesmann, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden