So, 20. Mai 2018

In Innsbruck:

06.08.2017 17:48

Drogen-Bande ging mit Messer auf 24-Jährigen los

Messer-Attacke in Innsbruck am späten Samstag Abend! Ein dunkelhäutiges Dealer-Trio wollte einem 24-Jährigen auf offener Straße Drogen andrehen. Nachdem dieser das Angebot abgelehnt hatte, stach einer der Männer zu. Das verletzte Opfer konnte sich dann in ein Lokal retten - die Täter ergriffen die Flucht.

Samstag, kurz vor Mitternacht in der Innsbrucker Pechestraße: Ein 24-Jähriger wird laut Polizei von drei dunkelhäutigen Männern angesprochen. Er solle ihnen doch gefälligst Drogen abkaufen. Doch der Tiroler zeigte keinerlei Interesse - gab dem Suchtgift-Trio klar und deutlich zu verstehen, dass es sofort verschwinden solle! Und das brachte die Kriminellen sprichwörtlich auf die Palme - sie wollten sich mit der Abfuhr nicht zufrieden geben.

Einer der Täter zückte daraufhin ein Messer - vermutlich ein "Butterfly-Messer", wie es von Seiten der Polizei heißt. Er ging auf den 24-Jährigen los und versuchte, auf ihn einzustechen.

Opfer rettete sich in Lokal

Es kam zu einem wilden Handgemenge. Mit aller Kraft versuchte das Opfer die Messer-Angriffe abzuwehren. Glück im Unglück: Der Tiroler konnte sich dann aus den Fängen des Trios befreien und mit Verletzungen an den Armen sowie im Bauchbereich in ein nahegelegenes Lokal retten.

Mögliche Zeugen gesucht

Die alarmierte Polizei leitete sofort eine Großfahndung in die Wege. Doch diese blieb leider erfolglos. Die Suchtgift-Bande konnte untertauchen. Das Opfer wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Laut den Ermittlern kam der 24-Jährige wohl mit leichten Verletzungen davon. Zweckdienliche Zeugenhinweise erbeten unter: 059 133-7584.

Hubert Rauth, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden