Mo, 28. Mai 2018

Schloßberg Graz:

06.08.2017 12:27

Edel-Festival für echte Rocker

Für Fans von Heavy-Metal-Musik ist Eisenerz eine Weltmetropole. Das hiesige Plattenlabel Napalm Records veranstaltet seit 2016 auch das "Metal on the Hill"-Festival auf der Grazer Kasemattenbühne. Nach der erfolgreichen Premiere wurde das Festival nun auf zwei Tage verlängert (11. und 12. August) und ist ein echter Publikumsmagnet!

Von Eisenerz aus hat das Plattenlabel Napalm Records in den vergangenen Jahren den Markt erobert. In den Bereichen Hard Rock und Heavy Metal zählt man zur Weltspitze, betreibt Niederlassungen in Berlin und der texanischen Metropole Austin: "Unsere Bands stehen weltweit auf der Bühne - nur in unserer Heimat ist die Musik, hinter der wir mit viel Herz stehen, selten live zu hören", sagt Geschäftsführer Thomas Caser.

Premiere am Schloßberg
Also wurde im Vorjahr erstmals zum "Metal on the Hill"-Festival auf den Grazer Schloßberg geladen: "Es ist einfach die schönste Location des Landes, auch wenn es logistisch eine Herausforderung ist" sagt Caser, der für die Organisation des Festivals verantwortlich zeichnet. Die Premiere im Vorjahr war ein voller Erfolg: "Wir waren restlos ausverkauft, das Publikum und die Bands begeistert."

Besucher aus aller Welt
Also wagt man heuer den nächsten Schritt und verlängert auf zwei Tage. "Die Besucher kommen aus aller Welt - wir haben sogar Tickets nach Neuseeland und Chile verkauft", freut sich Caser. Bewusst setzt man dabei auf ein Gegenkonzept zu Festivals, wie etwa jenem im deutschen Wacken: "Es ist ein Vorurteil, dass Metal-Fans nur eine Schlammschlacht wollen. Unsere Besucher schätzen, dass sie in Graz gemütlich in einem Hotel übernachten und vor den Konzerten in ein Museum und gepflegt essen gehen können", so Caser.

Boutique-Festival
Als Boutique-Festival bezeichnet er das "Metal on the Hill" selbst - und hat für die kommenden Jahre schon viele Ideen im Köcher: "Ich glaube, wir können Graz für ein neues, zahlungskräftiges Publikum erschließen und den Steirern richtig gute Konzerte in die Heimat bringen", meint er. Eine klassische Win-win-Situation - eine, die richtig rockt!

Daten & Fakten

  • Thomas Caser (38) ist gebürtig aus Bruck an der Mur. Seit 2002 arbeitet er bei Napalm Records. Seit 2015 ist er neben Markus Riedler der zweite Geschäftsführer des Plattenlabels.
  • Das heurige "Metal on the Hill"-Festival steigt am 11. & 12. August auf der Kasemattenbühne. Als Headliner sind Blind Guardian, Paradise Lost und Alestorm zu sehen.
  • Alle Infos zum Festival und allerletzte Restkarten hier
Christoph Hartner
Christoph Hartner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden