Mo, 11. Dezember 2017

Salzburgs Exil-Grüne

05.08.2017 20:59

Die Steirer im Palais

15. Treffen der Exil-Grünen in Salzburg mit einem Hausherrn, der unter Umständen zur Bürgermeisterwahl antritt

Der vielgesichtige Schauspieler Johannes Silberschneider, ein "erzechter" Obersteirer, ist längst Fixstarter beim ’Jedermann’, diesmal als Glaube. Und ebenso der Unterhaltungsgarant für seine Landsleute beim heuer zum 15. Mal zelebrierten Steirer Treffen in Salzburg. Diesmal im prächtigen Park des ebensolchen Palais Neustein am Anfang der Arenbergstraße, wo der "Silberl" vor allem mit seinem Steirer-ABC und etlichen Aphorismen wieder für Lachsalven bei 32 Grad sorgte. Zuvor hatte Hausherr und Palais-Mitbesitzer Christoph Ferch noch gescherzt, dass man die zeitweilige steirische Übernahme schon aushalten werde und anklingen lassen, sich in seinem couragierten Cassco-Abwehrkampf eventuell am 26. November auch zur Bürgermeisterwahl zu stellen.

Inzwischen hatte die Fraktion "Gut, besser - Gösser" einiges aus dem Sortiment vom promillefreien Radler bis zu kräftigeren Abfüllungen kredenzt. Unter den rund 200 Gästen (ein Bravo Gesamtorganisatorin Andrea Lämmerhofer und ihrer Wundertüte mit Pirker-Lebkuchen), die sich auch mit Krispels Frizzante und Weinen von Hannes Schwarzl aus Ratsch labten, tauchte auch ein Nestor der Salzburger Primarärzteszene auf: Prof. Erich Diemath, langjähriger Chef der Salzburger Landesnervenklinik und gebürtiger Grazer. "Ich habe noch ein Penthouse im Lendviertel." Den Bieranstich hatten Mime Silberschneider und Gastgeberin Marlies Muhr bewältigt, der angekündigte Oberhirte Franz Lackner, bekanntlich auch aus der Grünen Mark, war verhindert. Zu den Klängen der Kreuzsaiten-Musi vom Grundlsee konnte man dann zwischen Verhackert, Schilchersulz, Heidensterz und Gorizer Gibanze zum Dessert gustieren. Letztere ist eine Strudelverwandte mit leicht slowenischem Touch

Roland Ruess, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden