Mi, 23. Mai 2018

Servolenkung defekt

05.08.2017 07:48

General Motors ruft rund 800.000 Pick-ups zurück

General Motors ruft weltweit fast 800.000 Pick-ups wegen Problemen mit der Servolenkung in die Werkstätten. Vor allem bei langsamen Wendemanövern könne die Servolenkung der Pkw mit offener Ladefläche zeitweise ausfallen, teilte der größte US-Autohersteller in Dokumenten mit, die am Freitag von der US-Verkehrssicherheitsbehörde veröffentlicht wurden.

Der Rückruf gilt für etwa 690.000 Fahrzeuge in den USA, 80.000 in Kanada und rund 25.000 in anderen Ländern. Betroffen sind der Chevrolet Silverado 1500 und der GMC Sierra 1500 aus dem Modelljahr 2014.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden