Mi, 23. Mai 2018

Vor Wiener Derby

04.08.2017 13:49

Rapid: Neuer Sponsor und 45:14-Sieg gegen Austria

Die Sponsoren-Flut hält an: Rapid präsentierte am Freitag mit ImmOunited den nächsten Teampartner. Außerdem jubelte CEO Christoph Peschek (ein ausführliches Interview mit ihm im Video oben) über einen ganz speziellen "Sieg" gegen die Wiener Austria schon vor dem Derby am Sonntag.

Langsam verkommt es fast zur grün-weißen Tradition, bei der obligaten Spieltagsvorschau-Pressekonferenz einen neuen Geldgeber zu verkünden. "Weil wir die Wettbewerbsfähigkeit von Rapid nachhaltig sichern wollen", wie Christoph Peschek nicht müde wird zu betonen. ImmOunited, zunächst bis 2020 an Bord, hält künftig die "naming rights" an der neu geschaffenen Rapid-Players-Lounge.

Neuer Stürmer?
Ob dank der wirtschaftlichen Höhenflüge in Kürze auch ein neuer Stürmer in Hütteldorf präsentiert wird, ließen am Freitag sowohl Peschek als auch Sportchef Fredy Bickel unbeantwortet. Letzterer erklärte lediglich, dass Spieler "eingeladen" und beobachtet würden. "Aber die wirtschaftliche Vernunft muss bei Rapid sichergestellt sein", ergänzte Peschek.

Eine Million Rapidler
Noch etwas gab Peschek zwei Tage vor dem Wiener Derby am Sonntag gegen die Austria ein gutes Gefühl: das Ergebnis einer neuen Image-Studie. Derzufolge sei Rapid "weiterhin der mit Abstand beliebteste Fußballklub in Österreich", erklärte der Wirtschaftschef. Rund ein Viertel aller Fußball-affinen Österreicher würde sich als Rapid-Fans deklarieren, österreichweit seien das - je nach Definition - bis zu einer Million. Noch breiter wurde Pescheks Brust, als er erklärte, dass der Studie zufolge 45 Prozent der Wiener Bevölkerung, "also fast jeder zweite Wiener", als Rapid-Fans zu werten seien. Dem gegenüber würden sich nur 14 Prozent als Austria-Fans outen. "Unser klares Ziel ist, diesen Vorsprung auszubauen, aber natürlich auch in der Bundesliga auf sportlicher Ebene." Am Sonntag besteht die Chance dazu. Anpfiff ist um 16.30 Uhr, noch 100 Restkarten waren am Freitagnachmittag vakant.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Mehrkämpferin im Talk
Ivona Dadic: „Ich war nie so ein Party-Typ“
Sport-Mix
Schiri verhaftet
Aktion scharf gegen Spielmanipulation in Ukraine
Fußball International
Sieg in Relegation
Wydras Aue sichert sich Klassenerhalt in 2. Liga
Fußball International
Starker Nachwuchs
U16 holt Sieg bei Viernationenturnier in Schweden
Fußball National
Fußball-Bundesliga
Altach trennt sich von Trainer Klaus Schmidt
Fußball National
„Bin Problem geworden“
Buffon pfeift auf Abschiedsspiel der „Azzurri“
Fußball International

Für den Newsletter anmelden